Rio de Janeiro (SID) - Bundestrainer Joachim Löw hat kurzfristig seine Startelf für das WM-Finale gegen Argentinien umbauen müssen. Sami Khedira musste nach dem Aufwärmen wegen Wadenproblemen durch Christoph Kramer ersetzt werden.

Für den 23 Jahre alten Gladbacher ist es sein fünftes Länderspiel. Bei der WM war er bislang zweimal zum Einsatz gekommen. Kramer spielt mit Bastian Schweinsteiger auf der Doppelsechs. Damit ist die Aufstellung vom Viertel- und Halbfinale geplatzt.  - Die deutsche Aufstellung gegen Argentinien: 1 Neuer - 16 Lahm, 20 Boateng, 5 Hummels, 4 Höwedes - 7 Schweinsteiger, 23 Kramer - 13 Müller, 18 Kroos, 8 Özil - 11 Klose. - Trainer: Löw.

Verfolgen Sie das WM-Finale im WM-Live-Ticker.