Gräfenhainichen (dpa) - Zuerst Fußball, dann Hip-Hop: Der Stuttgarter Rapper Cro (24) hat seinen Auftritt beim "splash!"-Festival wegen des WM-Finales nach hinten verschoben.

Ursprünglich sollte er um 22 Uhr auf die Festivalbühne in Sachsen-Anhalt kommen, direkt zum Anpfiff der zweiten Hälfte des Spiels Deutschland-Argentinien. Nun will er erst nach Abpfiff des Endspiels loslegen.

"Ich drücke die Daumen und freue mich, als erster Künstler nach dem deutschen WM-Titel auf der Hauptbühne zu stehen", sagte er der dpa am Sonntag. Er tippt auf ein 2:1 für Deutschland ohne Verlängerung.

Das Festival wird jährlich auf dem Veranstaltungsgelände Ferropolis gefeiert, einem ehemaligen Braunkohletagebau in der Nähe von Gräfenhainichen.

Verfolgen Sie das WM-Finale im WM-Live-Ticker.