Gaza (dpa) - Bei einem israelischen Luftangriff in der Stadt Gaza sind am Abend 18 Menschen getötet und rund 50 weitere verletzt worden. Rettungskräfte im Gazastreifen sagten, der Polizeichef Taisir al-Batsch sei schwer verletzt. Zuvor hatte es geheißen, er sei tot. Augenzeugen berichteten, Israels Luftwaffe habe zunächst eine Warnrakete abgefeuert. Dann sei das Haus von Al-Batsch von zwei Raketen zerstört worden. In einer benachbarten Moschee seien viele betende Menschen getötet und verletzt worden. Bisher seien 156 Palästinenser getötet und 1065 verletzt worden, hieß es.