Ramallah (dpa) - Angesichts des Blutvergießens im Gazastreifen hat Präsident Mahmud Abbas internationalen Schutz für die Palästinenser gefordert. In einem Brief an UN-Generalsekretär Ban Ki Moon wolle er darum bitten, den Staat Palästina offiziell dem internationalen UN-Schutzprogramm zu unterstelle", hieß es. Bei einem Treffen arabischer Außenminister werde man auch die Ausarbeitung eines entsprechenden Antrags an den UN-Sicherheitsrat fordern. Die palästinensische Führung werde zudem eine Dringlichkeitssitzung des UN-Menschenrechtsrats verlangen.