Donezk (dpa) - Die Lage in der Ostukraine spitzt sich mit neuen Luftangriffen und vielen Toten zu. Bei schweren Luftangriffen töteten die Streitkräfte nach eigenen Angaben Hunderte Separatisten allein in der Stadt Dserschinsk. Dabei seien auch Panzer und Waffentechnik zerstört worden. Die prorussischen Aufständischen wiesen die Zahlen als nicht zutreffend zurück, bestätigten allerdings den massiven Beschuss mit Raketen. In Dserschinsk gebe es keine solche Zahl an Kämpfern, sagte ein Separatisten-Sprecher laut Agentur Interfax.