Athens (SID) - US-Schwimmstar Michael Phelps kommt bei seinem Comeback immer besser in Schwung und feierte beim Meeting in Athens/Georgia gleich zwei Triumphe über seinen Rivalen Ryan Lochte. Der Rekord-Olympiasieger setzte sich am Samstag über 100 m Rücken in 53,88 Sekunden erneut gegen Lochte durch, der in 54,40 als Zweiter anschlug. "Ich wollte unter 54 Sekunden bleiben. Am Ende tat es etwas weh, aber ich bin sehr zufrieden", sagte Phelps, der auf dieser Strecke eine Bestzeit von 53,01 aus dem Jahr 2007 aufweist.

Den gleichen Einlauf hatte es tags zuvor auch über die 100 m Schmetterling gegeben. Auf seiner Spezialstrecke dominierte Phelps in 51,67 Sekunden vor Lochte (53,08), für den Athens das erste Meeting nach seiner Operation im April am linken Knie war.

Damit reihte sich der 29-Jährige Phelps in der Jahres-Weltbestenliste auf dem dritten Rang ein. "So oft 52,1 auf der Anzeige zu sehen, war sehr frustrierend. Die 51 vorne macht mich sehr zufrieden, aber langfristig gesehen ist das natürlich nur ein Zwischenziel. Ich muss noch an den Wenden und meinem Finish arbeiten", sagte Phelps.

Als nächstes großes Etappenziel stehen die US-Meisterschaften Anfang August in Irvine/Kalifornien an. Die Resultate dort und bei den panpazifischen Meisterschaften entscheiden über die Qualifikation für die WM 2015 (24. Juli bis 9. August) im russischen Kasan.