Seoul (AFP) Nordkorea hat am Sonntag erneut zwei Kurzstreckenraketen abgefeuert. Die beiden Raketen mit einer vermutlichen Reichweite von 500 Kilometer seien in der Nacht im Abstand von zehn Minuten vor der Ostküste im Meer gelandet, sagte ein Vertreter des südkoreanischen Verteidigungsministeriums der AFP. Er vermutete, Pjöngjang habe mit dem Test auf die am Mittwoch beginnenden gemeinsamen Manöver der südkoreanischen und US-Marine reagiert. Nordkorea hatte am Vortag die Manöver, an denen auch der US-Flugzeugträger "Washington" teilnimmt, als Provokation scharf verurteilt.