Stuttgart (SID) - Tennisprofi Roberto Bautista Agut hat das ATP-Turnier in Stuttgart gewonnen. Im Finale am Sonntag besiegte der an Position drei gesetzte Spanier den Tschechen Lukas Rosol mit 6:3, 4:6, 6:2. Für den 26-jährigen Bautista Agut war es der zweite Turniersieg in seiner Karriere, erst im Juni hatte er im Endspiel von 's-Hertogenbosch Benjamin Becker aus Orscholz besiegt.

Beim mit 485.760 Euro dotierten Heimspiel am Stuttgarter Weissenhof waren Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Nr. 5), Jan-Lennard Struff (Warstein), Becker, Philipp Petzschner (Bayreuth), Alexander Zverev (Hamburg), Michael Berrer (Stuttgart) und Peter Gojowczyk (München) vorzeitig ausgeschieden. Erstmals seit 2007 hatte kein Deutscher das Viertelfinale erreicht.