Washington (AFP) Die private US-Firma Orbital Sciences hat am Sonntag zum zweiten Mal einen unbemannten Raumtransporter zur Internationalen Raumstation (ISS) geschickt. An Bord einer Antares-Trägerrakete hob der "Cygnus"-Frachter um 12.52 Uhr Ortszeit (18.52 Uhr MESZ) planmäßig auf Wallops Island im US-Bundesstaat Virginia ab, wie die Verantwortlichen bekanntgaben.