Ljubljana (AFP) Die Partei des politischen Neulings Miro Cerar hat Teilergebnissen zufolge die Parlamentswahl in Slowenien gewonnen. Nach Auszählung von 95 Prozent der Stimmen vom Sonntagabend kam die erst im Juni gegründete grün-liberale Partei SMC des Rechtsprofessors auf knapp 35 Prozent der Stimmen und kann mit 36 der 90 Sitze im Parlament rechnen. Der Sieg der SMC gilt als Reaktion der Wähler auf die zahlreichen Korruptionsskandale der vergangenen Jahre. Der renommierte Verfassungsexperte Cerar war mit dem Versprechen angetreten, für eine Rückkehr der Moral in der Politik zu sorgen.