Mainz (AFP) Nach seinem Drogengeständnis lässt der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Hartmann seinen Vorstandsposten im Landesverband Rheinland-Pfalz ruhen. Der Landesvorstand nahm am Dienstagabend das Angebot Hartmanns an, alle parteipolitischen Ämter bis zur strafrechtlichen Abklärung ruhen zu lassen, wie die rheinland-pfälzische SPD mitteilte. Danach werde er für sich entscheiden, "ob und in welchem Bereich er weiter politisch arbeiten wird". Hartmann ist Beisitzer im Landesvorstand.