Hannover (SID) - Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat seinem Mittelfeldspieler Szabolcs Huszti nach wochenlangen Querelen den Laufpass gegeben und dem 31-Jährigen die Freigabe für einen sofortigen Wechsel erteilt. Der Ungar steht unmittelbar vor einem Engagement in China, Hannover hat sich mit dem chinesischen Klub Changchun Yatai bereits über die Höhe der Ablösesumme geeinigt. Einzig der erfolgreiche Medizincheck Husztis steht noch aus.

"Szabolcs Huszti ist mit dem festen Willen an uns herangetreten, sofort zu wechseln", sagte 96-Präsident Martin Kind: "Wir danken ihm für die guten Leistungen bei Hannover 96. Seinen Wechselwunsch respektieren wir." Huszti hatte seinen Abgang regelrecht provoziert, in dem er nach der vergangenen Saison ohne Erlaubnis des Vereins früher in den Urlaub gereist war.

Huszti, der mit zehn Saisontoren zuletzt bester Torschütze der Niedersachsen war, spielte insgesamt fünf Jahre für Hannover. Von 2006 bis 2009 und wieder seit 2012 erzielte er in 132 Bundesliga-Spielen 36 Treffer. Zudem traf er bei zwölf Europapokal-Einsätzen fünfmal.