Berlin (dpa) - Die David-Bowie-Ausstellung in Berlin ist wegen des anhaltenden Zuschauerinteresses um vierzehn Tage bis zum 24. August verlängert worden. Diese Woche erwarte die multimediale Show bereits den 75 000. Besucher, teilten die Veranstalter mit.

Die Ausstellung im Martin-Gropius-Bau gibt mit mehr als 300 Dokumenten, Kostümen, Fotografien, und Videos umfassend Einblick in das Leben der britischen Musiklegende. Ein besonderer Teil widmet sich Bowies Zeit von 1976 bis 1978 in Berlin.

Im Londoner Victoria and Albert Museum in London hatte die Schau im vergangenen Jahr mit mehr als 300 000 Besuchern alle Rekorde gebrochen.

Ausstellungsseite