Istanbul (AFP) In der Türkei können immer mehr Verbraucher ihre Kreditkartenrechnungen und Bankdarlehen nicht mehr bezahlen. Wie die Online-Ausgabe der Zeitung "Hürriyet" am Mittwoch unter Berufung auf den türkischen Bankenverband meldete, wuchs die Zahl der Betroffenen in den ersten fünf Monaten des Jahres auf rund 645.000 Menschen an. Das seien etwa 25 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Besonders schnell nehmen demnach die Fälle zu, in denen Bankkredite nicht mehr bedient werden können.