Santa Cruz (AFP) Das Callgirl, das einem Google-Manager auf dessen Yacht eine Überdosis Heroin gespritzt haben soll, hat vor einem Gericht im US-Bundesstaat Kalifornien auf nicht schuldig plädiert. Das Gericht in Santa Cruz ordnete am Mittwoch dennoch an, dass die 26-jährige Alix Tichelman weiter in Haft bleiben müsse. Die Kautionssumme von 1,5 Millionen Dollar kann die Frau nicht aufbringen.