Heidenheim an der Brenz (SID) - Innenverteidiger Neven Subotic hat nach mehr als acht Monaten sein Comeback im Trikot von Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund gegeben. Der 25-Jährige wurde beim 4:3 (1:2)-Sieg gegen Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Heidenheim in der 74. Minute eingewechselt. Der Serbe hatte im vergangenen November einen Kreuz- und Innenbandriss erlitten.

"Ich hätte gerne viel länger gespielt. Aber es ist richtig so, nichts zu überstürzen", sagte Subotic auf der BVB-Homepage: "Es war wunderbar, nach so langer Zeit wieder die Leute meinen Namen rufen zu hören." Auch Trainer Jürgen Kopp war "glücklich, dass Neven wieder da ist. Er hat gestrahlt wie ein Honigkuchenpferd."

Vor 9000 Zuschauern kam der BVB bei heißem Sommerwetter zu einem späten Sieg. Pierre-Emerick Aubameyang (21.), Henrich Mchitarjan (66./71.) und Joseph-Claude Gyau (84.) trafen für die Schwarz-Gelben. Florian Niederlechner (25.), Neuzugang Robert Leipertz (38.) und Patrick Mayer (67.) waren für Heidenheim erfolgreich.