Berlin (AFP) Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat am Sonntag Experten in die Ukraine entsandt, die die Untersuchungen zum Absturz der malaysischen Passagiermaschine im Osten des Landes von deutscher Seite begleiten sollen. Nach Angaben des Ministeriums brachen am Mittag der Direktor der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung, Ulf Kramer, und ein weiterer Mitarbeiter der Behörde in Richtung der Absturzstelle auf. Die beiden Deutschen sollen mit den Experten anderer Länder zusammenarbeiten und die Hintergründe des Absturzes vom Donnerstag ergründen. Kramer ist zugleich Präsident der europäischen Vereinigung der Flugunfalluntersuchungseinrichtungen.