Berlin (AFP) Gegner des umstrittenen transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP haben die EU-Kommission mit kritischen Stellungnahmen überhäuft und das IT-System lahm gelegt. "Wir haben fast 100.000 Beiträge bekommen, viele davon identisch", sagte EU-Handelskommissar Karel de Gucht der neuen Ausgabe der "Wirtschaftswoche". "Das war eine regelrechte Attacke." De Gucht hatte im März eine öffentliche Konsultation zum Investitionsschutz bei TTIP begonnen.