Gaza (dpa) - Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz bemüht sich nach israelischen Medienberichten um eine mehrstündige Feuerpause in der Stadt Gaza, um die in den Straßen liegenden Toten zu bergen. Seine Organisation habe der Waffenpause zugestimmt, sagte ein Sprecher der Hamas. Von israelischer Seite kam zunächst keine Antwort. Die Zahl der Toten bei israelischen Angriffen vor allem auf den Gaza-Stadtteil Sadschaija stieg auf 40, wie das palästinensische Gesundheitsministerium mitteilte.