Bogotá (dpa) - Die kolumbianische Polizei hat im Pazifik ein Drogenschmuggler-Boot aufgebracht und rund 1,2 Tonnen Kokain sichergestellt. Bei dem Einsatz etwa 130 Kilometer vor der Küste Panamas seien vier Verdächtige festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Ersten Ermittlungen zufolge wollten sie das Rauschgift vom westkolumbianischen Department Cauca nach Mittelamerika bringen. An der Operation seien auch Beamte der US-Drogenbehörde DEA beteiligt gewesen.