Roth (SID) - Routinier Timo Bracht aus Waldbrunn hat zum ersten Mal in seiner Karriere die deutsche Triathlon-Meisterschaft über die Langdistanz im fränkischen Roth gewonnen. Bei drückenden Witterungsbedingungen benötigte der 38-Jährige für die 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen 7:56:00 Stunden.

Bei dem Traditionsrennen, bis 2001 offizielle Europameisterschaft über die Ironman-Distanz, hatte Bracht in der Vergangenheit einmal als Zweiter und dreimal als Dritter den großen Wurf stets knapp verpasst.

Nils Frommhold (Potsdam) musste Bracht auf dem letzten Drittel der Laufstrecke ziehen lassen, rundete als Zweiter mit 4:39 Minuten Rückstand aber das gute deutsche Ergebnis ab. Platz drei belegte der frühere Europameister Eneko Llanos (Spanien).

Beim Sieg der amtierenden Weltmeisterin Mirinda Carfrae (Australien) in 8:38:53 Stunden kam die Hannoveranerin Julia Galer auf Platz fünf als beste Deutsche ins Ziel und sicherte sich damit den Meistertitel.