Sopot (dpa) - Mit Vollgas ist ein Autofahrer in Polen in eine Fußgängerzone gerast und hat 22 Menschen verletzt. In der nordpolnischen Küstenstadt Sopot flanierten in der Nacht noch viele Menschen, als der Mann in die Menge fuhr. Augenzeugen sagten in polnischen Medien, der Täter sei offenbar absichtlich in die Menge gefahren. Als er aus seinem beschädigten Fahrzeug fliehen wollte, wurde er von den Sicherheitskräften eines Clubs überwältigt. Nach Polizeiangeben wird noch untersucht, ob der Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Sopot ist ein beliebter Urlaubsort.