Herat (AFP) Unbekannte Bewaffnete haben am Donnerstag in der westafghanischen Stadt Herat nach örtlichen Behördenangaben zwei Ausländerinnen erschossen. Die Frauen seien in einem Taxi unterwegs gewesen, als sie von einem Motorrad aus angegriffen worden seien, sagte der Gouverneur der Provinz Herat, Sajed Fasullah Wahidi, der Nachrichtenagentur AFP. Demnach arbeiteten sie als Psychiaterinnen für eine internationale Hilfsorganisation IAM.