Algier (AFP) Erneutes Flugzeugdrama binnen einer Woche: Mit mindestens 116 Passagieren an Bord ist eine Passagiermaschine der Fluggesellschaft Air Algérie über Mali spurlos verschwunden. Zum Zeitpunkt des Unglücks herrschte offenbar schlechte Sicht in der Region. Flug AH5017 war auf dem Weg von Ouagadougou nach Algier, als rund 50 Minuten nach dem Start in der burkinischen Hauptstadt der Funkkontakt abriss. An Bord waren zahlreiche Ausländer.