Kassel (AFP) Zehntausende Rentner können nicht mehr mit einer Rückerstattung von Beiträgen an die gesetzliche Krankenversicherung rechnen. Denn nach einem am Donnerstag bekanntgegebenen Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel unterliegen Zahlungen einer Pensionskasse immer der vollen Beitragspflicht. Das gilt auch, wenn frühere Arbeitnehmer ihre Firma verlassen und die vom Arbeitgeber begonnene betriebliche Altersversorgung mit eigenen Beiträgen fortgeführt haben. (Az: B 12 KR 28/12 R)