Dresden (AFP) Fast sechs Tage nach dem schweren Busunglück bei Dresden sind alle elf Todesopfer identifiziert. Es handelt sich um fünf Frauen und sechs Männer im Alter zwischen 20 und 75 Jahren - alle stammen aus Polen, wie die Polizeidirektion Dresden am Donnerstag mitteilte. Inzwischen hat auch die technische Untersuchung der drei an dem Unfall beteiligten Fahrzeuge durch Sachverständige begonnen.