München (AFP) Die Polizei in München hat eine Hebamme wegen versuchten Mordes an vier Müttern und deren Neugeborenen festgenommen. Im Zeitraum April bis Juni soll die 33-Jährige den betroffenen Frauen nach Kaiserschnittgeburten in einer Großklinik eine Überdosis des blutgerinnungshemmenden Medikaments Heparin verabreicht haben, teilten die Ermittler am Donnerstag in München mit. Die Festgenommene bestreite die Taten.