Berlin (AFP) Der CDU-Generalsekretär Peter Tauber würde die zur rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD) abgewanderten Parteimitglieder "nicht geschenkt" zurücknehmen wollen. "Ich habe den Eindruck: Dort, wo AfDler von uns kommen, will sie von uns keiner geschenkt zurück", sagte Tauber der "Berliner Zeitung" (Donnerstagsausgabe) und distanzierte sich damit deutlich von der AfD. Es handele sich bei den zur AfD gewechselten Menschen vielfach um Leute, "die wenig diskussionsfähig waren, die immer alles besser wussten". "Die müssen dann eben eine neue Heimat finden", sagte Tauber.