Budapest (SID) - Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel beschäftigt sich derzeit laut eigenen Aussagen nicht mit einem möglichen Wechsel zum Branchenprimus Mercedes. "Ich bin sehr zufrieden im jetzigen Team. Im Moment stellt sich die Frage aus meiner Sicht nicht", sagte der Red-Bull-Pilot vor dem Großen Preis von Ungarn in Budapest am Sonntag (14.00 Uhr/RTL und Sky).

Laut Sport Bild könnte der 27-Jährige ab 2016 den Engländer Lewis Hamilton (29) bei den Silberpfeilen beerben und dann mit Nico Rosberg (29) ein deutsches Fahrer-Duo bei dem Traditionsrennstall bilden. Dass es ein Angebot oder bereits Gespräche zwischen Vettel und Mercedes gab, wollte der Hesse derweil weder bestätigen noch dementieren. "Über alle Angebote muss man nachdenken, aber nichts hat sich verändert. Ich rede nicht über diese Dinge", betonte Vettel.

Die Wechselgerüchte um Vettel halten sich seit Monaten hartnäckig, auch über ein Engagement des Champions bei Ferrari ist immer wieder spekuliert worden. Jedoch scheinen die momentan in allen Belangen überlegenen Silberpfeile nun die besten Aussichten zu haben, Vettel in Zukunft verpflichten zu können.