Halle (dpa) - In Halle an der Saale soll bis Ende 2015 eine große komplett rauchfreie Mietanlage entstehen. Weder auf Balkon noch im Vorgarten der 33 Häuser dürften Mieter und Gäste zum Glimmstängel greifen, sagte die Prokuristin der Wohnungsgenossenschaft (WG) Halle-Süd, Susanne Rackwitz.

Es seien die ersten rauchfreien Mietshäuser in Deutschland. Ein Passus im Mietvertrag regle das Rauchverbot, erläuterte Rackwitz. Wer trotz Ermahnung verstoße, bekomme eine Kündigung.

Der Deutsche Mieterbund bewertet das Vorhaben mit Skepsis. "Ich habe die größten Bedenken, dass das zulässig ist", sagte Geschäftsführer Ulrich Ropertz. Es könne zwar mit Mietern abgesprochen werden, dass in einer Wohnung nicht geraucht werden soll. "Aber ob es im Zweifelsfall vor Gericht durchgeht, ist fraglich", so Ropertz. Prinzipiell sei Rauchen in der Wohnung erlaubt, so lange es nicht die Nachbarn störe.

WG Halle-Süd