Gaza-Stadt (dpa) - Die israelische Armee hat nach palästinensischen Angaben am frühen Morgen ihre Angriffe im Gazastreifen fortgesetzt. Kampfflugzeuge und Artillerie hätten Ziele in dem Küstengebiet beschossen, sagten Ärzte und Augenzeugen. Nach Angaben des Leiters der Rettungskräfte im Gazastreifen stieg die Zahl der Toten auf 707. Augenzeugen zufolge gerieten Menschen in Panik, als in der Dunkelheit Granaten und Bomben einschlugen. Das wichtigste Kraftwerk des Küstengebiets war zuvor bei einem Angriff beschädigt worden. Daher war der Strom ausgefallen.