Kiew/Den Haag (dpa) - Mitten in der schwersten Krise der Ukraine hat die Regierung des Landes ihren Rücktritt erklärt. Der prowestliche Ministerpräsident Jazenjuk machte damit den Weg für Neuwahlen des Parlaments frei. Als möglicher Termin gilt der 26. Oktober, allerdings ist wegen der andauernden Kämpfe gegen prorussische Separatisten im Osten unsicher, ob die Wahl überall abgehalten werden kann. In den Niederlanden trafen währenddessen am Nachmittag 74 weitere Särge mit Opfern des Flugzeugabsturzes in der Ostukraine ein. Die Leichen werden nun auch von deutschen Experten identifiziert.