Moskau (dpa) - Eine Woche nach dem mutmaßlichen Abschuss der malaysischen Passagiermaschine MH17 in der Ostukraine hat Russland die Ukraine und USA zur Veröffentlichung ihrer Beweise aufgefordert. Es gebe bisher keinen einzigen Beleg für die behauptete Beteiligung der prorussischen Separatisten am Absturz der Boeing. Das sagte Vize-Verteidigungsminister Anatoli Antonow. Beim Absturz der Boeing 777-200 im Separatistengebiet starben am 17. Juli fast 300 Menschen.