Charkow/Eindhoven (dpa) - Zwei Militärflugzeuge mit Opfern des Flugzeugabsturzes in der Ostukraine sind auf dem Weg in die Niederlande. Ein niederländisches Hercules-Transportflugzeug startete am Donnerstag gegen 11 Uhr (MESZ) in der ukrainischen Stadt Charkow. Eine australische Maschine folgte.

Sie sollten mit 74 Särgen an Bord gegen 16 Uhr am Flughafen Eindhoven ankommen. Dort werden Angehörige der Opfer und Vertreter der niederländischen Regierung sie mit einer kurzen Zeremonie und einer Schweigeminute empfangen.

Am Vortag waren die ersten 40 Särge in Eindhoven angekommen. Eine Kolonne von 40 Leichenwagen hatte sie unter großer Anteilnahme der Bevölkerung in das über 100 Kilometer entfernte Hilversum bei Amsterdam gefahren. Dort hat inzwischen die Identifizierung der Opfer begonnen. Bis zum Freitag sollen alle geborgenen menschlichen Überreste der 298 Opfer in den Niederlanden ankommen.

Der malaysische Regierungschef Najib Razak schloss am Donnerstag aus, dass die 43 beim Absturz getöteten Malaysier noch vor Ende des Fastenmonats Ramadan Ende kommender Woche nach Kuala Lumpur gebracht werden. Die Identifizierung könne noch Wochen oder Monate dauern.