Gaza (AFP) Beim Beschuss einer von den Vereinten Nationen betriebenen Schule im Gazastreifen sind am Donnerstag mehrere Menschen getötet worden. "Es gab viele Tote, darunter Frauen und Kinder und UN-Mitarbeiter", erklärte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon. Palästinensische Rettungskräfte sprachen von mindestens 15 Todesopfern und machten Israel verantwortlich. Ein israelischer Armeesprecher dagegen bezeichnete palästinensische Granaten oder Raketen als "mögliche" Ursache.