Düsseldorf (dpa) - Der öffentliche Druck auf Steuerhinterzieher zeigt Wirkung - die Deutschen sind bei ihren Angaben ehrlich wie nie. Das zeigt eine Studie des Steuerzahlerbundes. Allerdings sei auch die Unzufriedenheit mit dem Steuersystem und der eigenen Belastung gestiegen. 85 Prozent der Deutschen halten ihre Steuerlast für zu hoch, mit 95 Prozent meinen fast alle, der Staat verschwende Steuergelder. Dennoch: Steuern zu hinterziehen ist für die große Mehrheit kein Thema. Vier von fünf Befragten sagen, sie hätten noch nie vorsätzlich falsche Angaben in ihrer Steuererklärung gemacht.