Berlin (dpa) - Wer in Berlin seinen Trödel aus dem Keller loswerden will oder dringend alte Schlittschuhe braucht, findet dazu am Wochenende eine besondere Gelegenheit. Beim "Sonntag der Berliner Hinterhofflohmärkte" kann man seine Sachen verkaufen oder verschenken.

Außerdem sei die Aktion in den Häusern ein guter Anlass, die Nachbarn kennenzulernen, erklärten die Veranstalter. Bei der Nachbarschaftsplattform Polly & Bob ist im Netz eine Karte zu sehen, wo sich bereits Hinterhof-Verkäufer angemeldet haben: am meisten dürfte sich der Bummel im Szene-Stadtteil Friedrichshain lohnen.

Ähnliche Aktionen gibt es auch in anderen Städten, in München ist beispielsweise der Schwabinger Hofflohmarkt sehr beliebt.