Algier (AFP) An Bord der vermissten algerischen Passagiermaschine haben sich nach Angaben der Fluggesellschaft auch vier Deutsche befunden. Wie Air Algérie am Donnerstag mitteilte, waren in der Maschine nach vorläufigen Erkenntnissen unter anderem auch 50 Franzosen, 24 Burkiner, acht Libanesen, jeweils sechs Algerier und Spanier, fünf Kanadier sowie zwei Luxemburger. Das Flugzeug war in der Nacht in der burkinischen Hauptstadt Ouagadougou gestartet. Rund 50 Minuten später brach der Kontakt zu Flug AH5017 über dem Norden Malis nahe der algerischen Grenze ab.