Kiew (AFP) In der Ukraine ist der erste Schritt auf dem Weg hin zu von Präsident Petro Poroschenko gewünschten vorgezogenen Parlamentswahlen vollzogen. Zwei Regierungsparteien erklärten am Donnerstag in Kiew ihren Rückzug aus der Koalition. Bei ihnen handelt es sich um die Partei Udar (Schlag) des Kiewer Bürgermeisters Vitali Klitschko sowie die rechtsextreme Partei Swoboda (Freiheit). Die beiden kleineren Regierungsparteien stellten sich damit gegen die Partei von Ex-Ministerpräsidentin Julia Timoschenko, die das größte Gewicht in der Regierung hat und Neuwahlen ablehnt.