Taipeh (dpa) - Die Fluggesellschaft Transasia hat Angehörigen nach der Bruchlandung eines ihrer Flugzeuge mit Dutzenden Toten in Taiwan Entschädigungen versprochen. Für jeden der 48 getöteten Insassen werde deren Familie umgerechnet rund 5000 Euro sowie weiteres Geld für die Beerdigung gezahlt, meldete die taiwanesische Nachrichtenagentur CNA. Zehn Überlebende werden im Krankenhaus behandelt. Nach Angaben des französischen Außenministeriums sind auch zwei Franzosen unter den Opfern. Flug GE222 war gestern bei Sturm in ein Dorf in unmittelbarer Nähe zu seinem Zielflughafen Magong gestürzt.