Bamako (dpa) – Das verschollene Flugzeug der Air Algérie ist nach UN-Angaben über Mali abgestürzt. Wie ein Kommandeur der dortigen UN-Mission, Brigadegeneral Koko Essien, der Nachrichtenagentur dpa sagte, verunglückte die Maschine im Zentrum des Landes zwischen den Städten Gao und Tessalit. An Bord des Fluges sollen sechs spanische Besatzungsmitglieder und 110 Passagiere gewesen sein, darunter viele Franzosen. Das Flugzeug war auf dem Weg von Burkina Faso nach Algerien.