Algier (dpa) - Das verschollene Flugzeug der Air Algerie soll laut einem Medienbericht über dem Niger abgestürzt sein. Wie der private algerische Fernsehsender El-Nahar meldet, kam es zu dem Unglück, nachdem die Maschine den Luftraum der Stadt Niamey durchquert hatte. Eine offizielle Bestätigung gab es zunächst nicht. Bei der Maschine des Typs MD83 handelt es sich offenbar um ein Flugzeug der spanischen Gesellschaft Swiftair, das für die algerische Airline im Einsatz ist. An Bord des Fluges von Burkina Faso nach Algerien sollen 110 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder gewesen sein.