New York (AFP) Im Streit zwischen Argentinien und zwei US-Investmentfonds über staatliche Schulden gibt es kurz vor Ablauf der entscheidenden Frist weiter keine Lösung. Zwölfstündige Gespräche des argentinischen Wirtschaftsministers Axel Kiciloff und weiterer Regierungsvertreter mit einem gerichtlich bestellten Mediator in New York brachten am Dienstag kein Ergebnis, wie Kiciloff beim Verlassen des Treffens gegen Mitternacht (Ortszeit) sagte. Damit könnte Argentinien in der kommenden Nacht als zahlungsunfähig eingestuft werden. Der Minister kündigte an, die Gespräche würden am Mittwoch fortgesetzt, nannte aber keine Uhrzeit.