São Paulo (AFP) In Brasilien ist erstmals eine Fabrik eröffnet worden, in der in industriellem Maßstab genetisch veränderte Mücken zum Kampf gegen das Dengue-Fieber gezüchtet werden können. Die Mücken-Fabrik öffnete am Dienstag in Campinas, rund hundert Kilometer von São Paulo entfernt. Dort können zunächst 550.000 Mücken pro Woche gezüchtet werden, die Kapazität kann aber auf zehn Millionen Mücken pro Monat gesteigert werden, wie die Webseite der Zeitung "Globo" berichtet.