Ramstein (dpa) - Der Fund eines toten Jugendlichen im Fahrwerksschacht eines US-Militärflugzeugs im pfälzischen Ramstein gibt amerikanischen und deutschen Behörden Rätsel auf. Derzeit sei nicht bekannt, wo und wann der blinde Passagier in den Schacht geklettert sei, teilte die US-Luftwaffe in Ramstein mit. Die Leiche sei bei einer Inspektion entdeckt worden. Die Maschine kam aus Afrika, wo sie in mehreren Ländern zwischenlandete. Bei dem dunkelhäutigen jungen Mann handele es sich eventuell um einen Afrikaner, hieß es.