Lomé (AFP) Wegen der zahlreichen Ebola-Todesfälle in Westafrika hat die in Togo ansässige panafrikanische Fluggesellschaft ASKY sämtliche Verbindungen mit den Hauptstädten von Liberia und Sierra Leone ausgesetzt. Monrovia und Freetown würden "als Vorsichtsmaßnahme" vorerst nicht mehr angeflogen, teilte die Gesellschaft am späten Dienstag mit. Zuvor war ein ASKY-Passagier nach einem Flug von Liberia über Togo nach Nigeria an Ebola gestorben.