Paris (AFP) Die keineswegs kreisrunde Form des Mondes gab lange Zeit Rätsel auf. In einer am Mittwoch in der Fachzeitschrift "Nature" veröffentlichten Studie liefert eine Gruppe von Wissenschaftlern nun eine Erklärung. Allgemein wird angenommen, dass der Mond vor etwa 4,4 Milliarden Jahren durch den Zusammenstoß der jungen Erde mit einem anderen Planeten entstanden ist.