Rom (AFP) Die italienische Küstenwache hat am Wochenende erneut mehr als 2000 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet. Allein 94 Migranten wurden an Bord eines völlig überfüllten Segelschiffs vor der Küste von Kalabrien aufgegriffen, wie die Marine am Montag mitteilte. Drei mutmaßliche Menschenschmuggler aus der Türkei seien dabei festgenommen worden.