Istanbul (AFP) Nach seinem Sieg bei der Präsidentenwahl in der Türkei will der derzeit noch als Ministerpräsident amtierende Recep Tayyip Erdogan erklärtermaßen die Zügel der Regierung fest in der Hand behalten. Das gilt auch für die Außenpolitik der Türkei, die in den kommenden Monaten und Jahren von Nahost bis Europa vor großen Herausforderungen steht.