Kiel (SID) - Trainer Alfred Gislason vom Handball-Rekordmeister THW Kiel hält die Ernennung seines isländischen Landsmanns Dagur Sigurdsson zum neuen Bundestrainer für richtig. "Er ist ein guter Trainer und eine gute Wahl für Deutschland. Er wird gute Stimmung in die Mannschaft bringen", sagte Gislason am Rande der Saisoneröffnung der Kieler am Mittwoch. Sigurdsson könne zwar nicht alles umkrempeln, "aber er kann die junge Mannschaft weiter aufbauen. Ich sehe nicht so schwarz für den deutschen Handball. Ich hoffe, dass mit dem neuen Trainer alles gut wird."

Auch Nationalspieler und THW-Neuzugang Steffen Weinhold ist von den Qualitäten Sigurdssons überzeugt. "Nach langem Hin und Her ist mit Dagur ein super Trainer gefunden worden", sagte Weinhold dem SID: "Ich kenne ihn zwar noch nicht so gut, aber er hat in Berlin aus einer Mittelklasse-Mannschaft ein Top-Team gemacht. Man sieht deutlich seine Handschrift und ich denke, dass er seine Qualitäten sicherlich auf die Nationalmannschaft übertragen kann."

Sigurdsson war am Dienstag als Nachfolger von Martin Heuberger vorgestellt worden. Zunächst wird der 41 Jahre alte Coach der Füchse Berlin die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) für ein Jahr in Doppelfunktion betreuen. Ab 2015 wird Sigurdsson dann komplett zum Verband wechseln.